Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

"Ich weiß nicht ob es besser wird, wenn es anders wird. Ich weiß nur, dass es anders werden muss, wenn es besser werden soll."

Georg Christoph Lichtenberg

 

Astrid Metko

 geb. 1973, verheiratet, ein Kind

  

Ausbildungen:

  • Dipl. Sozialpädagogin (FH)
  • Elternberaterin bei ADS/ADHS
  • Heilpraktikerin für Psychotherapie (HPG); Heilpraktikerschule Sana Vita
  • Systemisch-integrative Paar- und Familientherapeutin (DGSF); Institut conSens
  • EMDR-Therapeutin (VDH/DGMT); EMDR Akademie
  • Brainlog®; EMDR Akademie
  • Hypnosetherapie; Heilpraktikerschule Englberger
  • Phytotherapie (Psychotherapeutische Begleitung mit Heilpflanzen); Heilpraktikerschule Englberger

Die Ausbildung zur Systemischen Therapeutin umfasst vier Jahre, mit zahlreichen Unterrichtseinheiten, nachgewiesenen Therapieprozessen, Gruppenarbeiten, Supervisionen, Eigentherapie und dem Nachweis eigener psychischer Gesundheit. Die Anerkennung durch die Deutsche Gesellschaft für Systemische Therapie, Beratung und Familientherapie (DGSF) erfolgt erst, wenn alle Voraussetzungen nachgewiesen sind. Mit dieser Ausbildung habe ich für mich einen festen Grundstein gelegt, mit dem zahlreiche psychische Themen aufgefangen werden und sie als Klient/Patient davon ausgehen können, dass sie auch mit schwierigen Themen und Emotionen wie Wut, Trauer oder auch Angst gut aufgehoben sind.

Weitere Therapiemethoden wie EMDR, Brainlog®, Hypnosetherapie und Phytotherapie habe ich ebenfalls in ausgezeichneten Instituten erlernt, in denen es darum geht, die Methoden sorgfältig zu erlernen, sich Zeit zum Erlernen zu nehmen und Sie als Klienten/Patienten in den Mittelpunkt zu stellen. (Über die Richtlinien der Ausbildungen und Voraussetzungen können Sie sich auch auf den Seiten der jeweiligen Instituten informieren)

Seit 2001 arbeite ich als Sozialpädagogin mit Menschen zusammen. Meine erste Arbeitsstelle führte mich bereits auf diesen Weg, da ich zu diesem Zeitpunkt in einer Beratungsstelle für Psychische Gesundheit arbeitete. In meiner Tätigkeit als Sozialpädagogische Familienhilfe und Familientherapeutin, der ich seit 2006 nachgehe, habe ich mit vielfältigen Themen zu tun und auch immer wieder mit den unterschiedlichsten psychischen Problemen. Seit 2011 arbeite ich in eigener Praxis.

 

Qualitätssicherung:

Um auch weiter die Qualität meiner Arbeit sicherzustellen, nehme ich regelmäßig an Fortbildungen und Supervisionen teil.